Home  |  Kurzinfo  |  Aktuell  |  Gästebuch  |  Links  |  Kontakt  |  Impressum  |  Förderverein
Informationen
Das Museum
Ausstellungen
Angebote
Veranstaltungen
Presse
Service
09.12.2011 – 05.02.2012 Verknüpft - Textilkunst der Gruppe 4fach
Moderne Teppiche und Quilts, textile Objekte, gewebte Malerei, ein Tagebuch aus Stoff: Die künstlerischen Ansätze, Professionen und Arbeitsweisen von Gabi Mett, Gudrun Schade, Katherine Tinteren-Klitzke und Anne Ulrich sind ganz unterschiedlich. In der Ausstellung „Verknüpft“ werden sie auf überraschende Weise zu einer Einheit – verbunden durch das textile Material und die Farbe Rot. Für das Tuchmacher Museum entwickeln die Künstlerinnen aus dem Ruhrgebiet, die sich 2009 zur Gruppe 4fach zusammenfanden, außerdem eine gemeinsame Installation mit Material aus der Museumsproduktion: Wolle und Garn in Bramscher Rot.
Die Ausstellung, die am 9. Dezember 2011 um 19.00 Uhr eröffnet wird, ist bis zum 5. Februar 2012 im Tuchmacher Museum Bramsche zu sehen.


Die Gruppe 4fach mit Gabi Mett, Anne Ulrich, Katherine Tinteren-Klitzke und Gudrun Schade (v.l.n.r.)
Vergrößerung anzeigen
Die Gruppe 4fach mit Gabi Mett, Anne Ulrich, Katherine Tinteren-Klitzke und Gudrun Schade (v.l.n.r.)

Nähen, Sticken, Knüpfen, Tuften, Färben und Drucken: Die Künstlerinnen bearbeiten ihr Material mit den traditionellen textilen Techniken, verwenden aber außer Garnen und Stoffen auch Plastikstrohhalme, Briefmarken, Wachs und Fundstücke. So entstehen grafische, dreidimensionale Bildwerke und Objekte. Die Farbe Rot, Farbe der Kraft, der Energie und der Lebensfreude findet sich in vielen der Arbeiten wieder. Linien, Schrift und feinfühlige Texturen verknüpfen die Exponate auf einer weiteren Ebene. Mit ihren Arbeiten knüpfen die Künstlerinnen dabei nicht nur technisch an die Tradition der Textilkunst an, sondern greifen auch deren erzählerische Traditionen auf: Wandbespannungen aus Seide oder lose Wandbehänge waren bei Hofe und in anderen repräsentativen Räumen gleichzeitig Träger von Geschichte. So schilderten beispielsweise die Tapisserien von Bayeux politische Ereignisse, in der Symbolik der traditionellen Quilts sind Familiengeschichten enthalten und die Reit- und Nomadenvölker nutzen die Bedeutung von Farben und Ornamenten bei der Herstellung ihrer Filz- und Stickarbeiten. Arabische Teppichknüpferinnen erzählen noch heute anhand der lokalen Muster und Symbolwelt ihre persönliche Geschichte.



Gabi Mett, Zeit (Detail)
Vergrößerung anzeigen
Gabi Mett, Zeit (Detail)

Freitag, 09.12.2011, 19.00 Uhr
Eröffnung
Grußwort Liesel Höltermann, Bürgermeisterin der Stadt Bramsche
Begrüßung Kerstin Schumann, Museumsleiterin Tuchmacher Museum Bramsche
Einführung und Rundgang Gabi Mett, Gudrun Schade, Katherine Tinteren-Klitzke und Anne Ulrich


Sonntag, 22.1.2012, 13.30-16.30 Uhr
Workshop
Begegnung mit Rot

Aus der traditionellen Wolle im Bramscher Rot, Fundstücken und Material aus dem Fundus der Kursleiterinnen sollen gemeinsam kleine Objekte und Handschmeichler gestaltet werden, die die Bedeutung der Farbe Rot aufgreifen und zu neuem Leben erwecken.
Workshopleiterinnen: Katherine Tinteren-Klitzke und Gabi Mett
Kosten: 30,00 Euro inklusive Materialien
Verbindliche Anmeldung bis zum 13.01.2011: Tel. 0 54 61/94 51-0
 

Ilka Thörner / Tuchmacher Museum Bramsche
http://www.tuchmachermuseum.de
erstellt am 14.11.2011



Informationen
Öffnungszeiten
Eintrittspreise
Anfahrt
weitere Informationen
Informationen
Veranstaltungen
[11.11.2017 - 10.12.2017 10:00 Uhr - 17:00 Uhr]30. Jahresausstellung
[22.11.2017 19:00 Uhr]Archäologische Funde am Stapelberger Weg - Vortrag & Ausstellung
[28.11.2017 20:00 Uhr]KornmühlenKonzert: Fukio Ensemble
[15.12.2017 19:00 Uhr]Eröffnung: Zeitkapsel – Spuren der Erinnerung
[16.12.2017 - 04.02.2018 10:00 Uhr - 17:00 Uhr]Zeitkapsel. Spuren der Erinnerung – Fotografien von Hermann Pentermann
Veranstaltungskalender
Öffentlichen Führungen
Führungen
Workshops
Workshops

[02.12.2017]Adventsfilzen
[16.12.2017]Adventsfilzen
[16.12.2017]Adventsfilzen
Adressen
Wir aktualisieren unseren Adressverteiler!
Möchten Sie auch Post aus dem Museum?

Weitere Informationen