Home  |  Kurzinfo  |  Aktuell  |  Gästebuch  |  Links  |  Kontakt  |  Impressum  |  Förderverein
Informationen
Das Museum
Ausstellungen
Angebote
Veranstaltungen
Presse
Service
Antike Weberei und Arithmetik - Vortrag von Dr. Ellen Harlizius-Klück Do., 10.09., 19:00 Uhr
Seit Juni fasziniert die komplexe Webtechnik, die die Kulturwissenschaftlerin Dr. Ellen Harlizius-Klück an einem Gewichtswebstuhl in der Ausstellung „Gesponnen & Verwoben“ im Tuchmacher Museum Bramsche rekonstruiert, die Besucher. Dass ihre Forschungen dabei besonders mathematische Problemstellungen berühren, ist erst auf den zweiten Blick, dann aber sehr deutlich erfahrbar. Worin diese Zusammenhänge genau bestehen, thematisiert Dr. Ellen Harlizius-Klück am Donnerstag, 10. September, 19.00 Uhr in ihrem Vortrag „Antike Weberei und Arithmetik“, bei dem sie auch erste Ergebnisse ihrer Forschungswerkstatt im Tuchmacher Museum vorstellt.


Dr. Ellen Harlizius-Klück am Gewichtswebstuhl (Foto: Helmuth Kohn)
Vergrößerung anzeigen
Dr. Ellen Harlizius-Klück am Gewichtswebstuhl (Foto: Helmuth Kohn)

Frühere Forschungsergebnisse von Ellen Harlizius-Klück haben bereits gezeigt, dass in der Antike der Entwurf und die Planung von reich ornamentierten Stoffen Ordnungsprinzipien folgten, die sich auch in der Mathematik und Philosophie nachweisen lassen. Konkret interessiert sie dabei, inwiefern die Strukturen der Weberei einen Beitrag zur Entwicklung der Mathematik geleistet haben und wie sich dieser in antiken Texten, etwa bei Platon, wieder findet. Es ist nämlich so, dass die antike Arithmetik als erstes Beispiel einer reinen Wissenschaft gilt, als Mathematik ohne Anwendungsgebiet, obwohl eine solche durchaus in der antiken Musterweberei zu finden ist. Welche Art von Arithmetik sich aus den spezifischen Bedingungen der antiken Textiltechnik ergibt und welche Vorteile sie für die Entwick-lung der Beweistheorie hat, wird Ellen Harlizius-Klück in ihrem Vortrag anschaulich, anhand von Ab-bildungen, kurzen Videos und Beispielen darstellen. Seit vielen Jahren forscht und veröffentlicht sie zu verschiedenen mathematikhistorischen und textilwissenschaftlichen Themen. Mit der Bramscher Forschungswerkstatt führt sie ihr Projekt „Dyadische Arithmetik in Philosophie und Weberei“ weiter, für das sie im Jahr der Mathematik einen Preis des Bundesministeriums für Bildung und Forschung erhielt.
„Gesponnen & Verwoben“ wird gefördert durch die Kreissparkasse Bersenbrück und die Niedersäch-sische Sparkassenstiftung, den Landschaftsverband Osnabrücker Land e.V. und das Land Niedersachsen sowie den Förderverein Tuchmacher Museum Bramsche e.V.

Eintritt: 5,00 Euro



 

Ilka Thörner / Tuchmacher Museum Bramsche
http://www.tuchmachermuseum.de
erstellt am 03.09.2009



Informationen
Öffnungszeiten
Eintrittspreise
Anfahrt
weitere Informationen
Informationen
Veranstaltungen
[18.03.2018 - 29.04.2018 10:00 Uhr - 17:00 Uhr]… und ein rotes Tuch
[29.04.2018 10:00 Uhr - 17:00 Uhr]Färbertag
[13.05.2018 11:00 Uhr]Ausstellungseröffnung: Rot.Raum
[13.05.2018 - 24.06.2018 10:00 Uhr - 17:00 Uhr]Rot.Raum
[10.06.2018 10:00 Uhr - 17:00 Uhr]Schafstag
Veranstaltungskalender
Workshops
Workshops
Öffentlichen Führungen
Führungen
KornmühlenKonzerte
Informieren Sie sich über unsere Konzertreihe.
KornmühlenKonzerte