Home  |  Kurzinfo  |  Aktuell  |  Gästebuch  |  Links  |  Kontakt  |  Impressum  |  Förderverein
Informationen
Das Museum
Ausstellungen
Angebote
Veranstaltungen
Presse
Service
Archivübersicht
 
Ausstellungen  
2017 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
2016 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
2015 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
2014 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
2013 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
2012 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
2011 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
2010 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
2009 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
2008 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
 
Suchergebnisse für Ausstellungen - Gesamtübersicht  [11 - 20 von 66]
Leena Sipilä & Sirpa Mäntylä, Variationen, Wandbehang aus Filz
Lupe Leena Sipilä & Sirpa Mäntylä, Variationen, Wandbehang aus Filz

20.10.2015
12.11.2015–07.02.2016 Interiors – Eine Ausstellung der Finnish Felt Association FILTTI

Handgefilzte Heimtextilien und Dekorationen werden in der sehenswerten Ausstellung „Interiors“ der Finnish Felt Association FILTTI gezeigt, die am Mittwoch 11. November, um 19.00 Uhr im Tuchmacher Museum Bramsche eröffnet wird. Teppiche, Kissen, Decken, Wandbehänge, Lampen oder skulpturale Dekorationen – aus Finnschaf- oder Merino-Wolle gefilzt, farbenfroh gestaltet oder in Grau- und Weiss-Tönen gehalten – spiegeln die ganze Bandbreite finnischer Filzkunst wider. 
mehr


Hiltrud Schäfer, Ariadnes Faden
Hiltrud Schäfer, Ariadnes Faden

19.05.2015
20.06.2015–13.09.2015 Ariadnes Faden – Textile Findbücher von Hiltrud Schäfer

Bunte Webarbeiten, bestickte Täschchen und Bänder, Talismane, Stoffreste, Schnittmuster, Fäden, Textfragmente …
Die Osnabrücker Künstlerin Hiltrud Schäfer hat von ihren Auslandsreisen zahlreiche textile Fundstücke mitgebracht. Sie sind das Ausgangsmaterial ihrer individuellen Buchobjekte, in denen sie Gefundenes mit Erfundenem kombiniert. Bücher im üblichen Sinn sind diese Objekte jedoch nicht. 
mehr


Katharina Krenkel (Foto: Rich Serra)
Lupe Katharina Krenkel (Foto: Rich Serra)

11.02.2015
21.02.2015–12.04.2015 Häkellabor Soft Sculptures von Katharina Krenkel

Soft Sculptures – weiche Skulpturen: Aus den unterschiedlichsten Materialien häkelt die Künstlerin Katharina Krenkel handgroße bis raumfüllende Objekte. Bevor aus dem weichen, linearen Material dreidimensionale Plastiken entstehen, forscht und experimentiert sie oft über Monate. Die Ergebnisse ihrer künstlerischen Forschungsarbeit präsentiert Katharina Krenkel in der Ausstellung „Häkellabor“, die in Anwesenheit der Künstlerin am Freitag, 20. Februar 2015, um 19.00 Uhr im Tuchmacher Museum Bramsche eröffnet wird. 
mehr


GlausundNatur
GlausundNatur

10.12.2014
13.12.2014–15.02.2015 RENDEZVOUS—Tapete trifft „GlassundNatur“

Spindeln aus Glas, umwickelt mit Blättern, Ästen und Moos, mit Wolle und Tapeten ste-hen für die künstlerischen Eckpunkte der Ausstellung „Rendezvous“ im Tuchmacher Museum Bramsche. Hiltrud Möller-Eberth und Rolf Athmer – zusammen GlasundNatur – verbinden in ihren Skulpturen und Objekten Glaskunst mit Fundstücken aus der Natur und anderen Materialien – in dieser Ausstellung auch mit Tapeten der Firma Rasch und Wolle im „Bramscher Rot“. Die Ausstellung wird am 12. Dezember 2014, um 19.00 Uhr eröffnet und ist vom 13. Dezember 2014 bis zum 15. Februar 2015 im Tuchmacher Museum Bramsche zusehen. 
mehr


20.11.2014
22.11.2017–12.12.2017 Archäologische Funde am Stapelberger Weg

Zwischen August 2016 und Juni 2017 fanden in Bramsche-Hesepe am Stapelberger Weg großflächige archäologische Ausgrabungen statt. Dabei traten Gräber und Siedlungsreste von der Jungsteinzeit bis zum Früh- und Hochmittelalter zutage. Einzelne Fundstücke werden in einer kleinen Ausstellung der Stadt- und Kreisarchäologie Osnabrück in Kooperation mit denkmal3D, Vechta, im Foyer des Museums gezeigt. 
mehr


Peter Kalkowsky, tegendaags rood, 2013-132 (aus der Serie ‘Kindertraum’ – Teil 3 ‘Farben’), Fadendruck, 44 x 37 cm
(Foto: Peter Kalkowsky)
Peter Kalkowsky, tegendaags rood, 2013-132 (aus der Serie ‘Kindertraum’ – Teil 3 ‘Farben’), Fadendruck, 44 x 37 cm

26.09.2014
27.09.2014–26.10.2014 Nach Strich und Faden. Peter Kalkowsky – Graphiken

Peter Kalkowsky, bildender Künstler und Typograph beschäftigt sich mit einer von ihm entwickelten Technik: dem Fadendruck. Dabei werden Fäden auf einen Rahmen gespannt, eingefärbt und als Hochdruck gedruckt. Diese Technik entstand aus dem Wunsch des Künstlers nach einer perfekten geraden Linie. Der lineare Charakter dieser neuen Technik lässt vermuten, dass sie den Künstler einschränkt, doch das ist nicht der Fall: Die Arbeiten zeigen Rhythmik und Farbigkeit, Kraft oder Leichtigkeit, Strukturen und Muster. 
mehr


20.09.2014
KornmühlenKonzert│Hasequintett│Mi, 18.10., 20 Uhr ausverkauft

Nach der erfolgreichen Aufführung von Franz Schuberts Forellenquintett im letzten Jahr präsentiert das Hasequintett am Mittwoch, 18. Oktober um 20 Uhr, nun einen Komponisten, der Schubert maßgeblich beeinflusst hat: Johann Nepomuk Hummel. Peter Gronemann (Klavier), Jochen Schröder (Violine), Melitta Maass (Viola), Gisela Söder (Violoncello) und Johannes Meyer (Kontrabass) musizieren Hummels Quintett Es-Dur op.87. Diesem Werk stellen sie den ersten Satz von Ralph Vaughan Williams‘ Quintett in c-Moll gegenüber und setzen das Konzert nach der Pause mit Salonmusik fort.
Es findet ein Zusatzkonzert am 25.10.2018 statt. 
mehr


Stroh zu Gold (Foto: LWL-Industriemuseum)
Stroh zu Gold (Foto: LWL-Industriemuseum)

20.05.2014
15.06.2014–07.09.2014 Stroh zu Gold – Spindel, Schiffchen, Märchenhelden

„Dornröschen“, „Rumpelstilzchen“ oder „Des Kaisers neue Kleider“ – in vielen Märchen spielen Textilien und ihre Verarbeitung eine tragende Rolle. Sie spiegeln den Alltag einer Zeit wider, in der noch in jedem Haushalt ein Spinnrad stand und in der das Nähen, Weben und Flicken selbstverständliche Fertigkeiten waren. Doch Stroh zu Gold spinnen, auf einem Teppich durch die Luft fliegen oder durch den Stich an einer Spindel in hundertjährigen Schlaf fallen – das gab es nur im Märchen. Neun Erzählungen, von den Klassikern der Brüder Grimm bis zu unbekannteren Märchen, und ihre Figuren greift die Ausstellung „Stroh zu Gold – Spindel, Schiffchen, Märchenhelden“ auf, die vom 15. Juni bis zum 7. September 2014 im Tuchmacher Museum Bramsche zu sehen ist. 
mehr


Der Dank des Kranichs (Gestaltung: josephdesign)
Der Dank des Kranichs (Gestaltung: josephdesign)

20.05.2014
15.06.2014–07.09.2014 Stroh zu Gold – Begleitprogramm

Die Ausstellung „Stroh zu Gold – Spindel, Schiffchen, Märchenhelden“, die vom 15. Juni bis zum 7. September 2014 im Tuchmacher Museum Bramsche zu sehen ist, stellt Textilien und ihre Herstellung im Märchen und in der historischen Wirklichkeit in ihren Mittelpunkt.

Das umfangreiche Begleitprogramm bietet Märchenhaftes zum Zuhören und Mitmachen. 
mehr


In T(o)uch - Arbeiten der Künsterlinnen-Gruppe Weibsbilder mit Arbeiten von Karin MacKay, Elisabeth Pawils und Marion Marx
Lupe In T(o)uch - Arbeiten der Künsterlinnen-Gruppe Weibsbilder mit Arbeiten von Karin MacKay, Elisabeth Pawils und Marion Marx

05.03.2014
22.03.2014–04.05.2014 In T(o)uch. Arbeiten der Künstlerinnen-Gruppe Weibsbilder

Die seit 2005 in kontinuierlichem Austausch arbeitende Gruppe gestaltet im Tuchmacher Museum ihre 12. gemeinsame Ausstellung. Explizit auf den Ausstellungsort bezogen entstand das Konzept „In T(o)uch“, das auch das berühmte „Bramscher Rot“ aufgreift. Karin MacKay zeigt Holzskulpturen, bei denen schrundig-schorfige Flächen mit glatten, weichen Formen kontrastieren, sowie Malerei, die das „Gewand“ thematisiert. Marion Marx ist mit Malerei in Verbindung mit Collagen aus eigenen Drucken auf „Maltuch“ vertreten. Elisabeth Pawils beschäftigt sich in ihren Bildern mit dem Thema „Tuchfühlung“. Schichten überlagern sich, verdecken, legen frei, schneiden aus, geben Einblick in einen sich stets verändernden Prozess.
Eine Ausstellung des Bramscher Verein für Bildende Kunst e.V. 
mehr


| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |


Informationen
Öffnungszeiten
Eintrittspreise
Anfahrt
weitere Informationen
Informationen
Veranstaltungen
[16.12.2017 - 04.02.2018 10:00 Uhr - 17:00 Uhr]Zeitkapsel. Spuren der Erinnerung – Fotografien von Hermann Pentermann
[21.01.2018 16:00 Uhr]„Unter´m Paradies“ Kinder brauchen Abenteuer – Geschichten einer ungezähmten Kindheit
[07.02.2018 20:00 Uhr]KornmühlenKonzert: Quartetto Brioso
[09.02.2018 17:00 Uhr]Ausstellungseröffnung: Schulen im Museum
[09.02.2018 - 11.03.2018 10:00 Uhr - 17:00 Uhr]Schulen im Museum
Veranstaltungskalender
Workshops
Workshops

[10.03.2018 - 11.03.2018]Workshop: Spinnen lernen
[20.03.2018 - 21.03.2018]Ferien-Workshop: Näh-Werkstatt
[23.03.2018]Ferien-Workshop: Stoffdruckerei
Öffentlichen Führungen
Führungen
KornmühlenKonzerte
Informieren Sie sich über unsere Konzertreihe.
KornmühlenKonzerte
Adressen
Wir aktualisieren unseren Adressverteiler!
Möchten Sie auch Post aus dem Museum?

Weitere Informationen