Home  |  Kurzinfo  |  Aktuell  |  Gästebuch  |  Links  |  Kontakt  |  Impressum  |  Förderverein
Informationen
Das Museum
Ausstellungen
Angebote
Veranstaltungen
Presse
Service
Archivübersicht
 
Pressetexte  
2017 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
2016 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
2015 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
2014 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
2013 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
2012 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
2011 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
2010 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
2009 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
2008 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
2007 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
2006 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
2005 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
2004 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
2003 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
2002 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
2001 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
1998 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
1997 Abstand Abstand
Dez Nov Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mär Feb Jan
 
Suchergebnisse für alle Kategorien - Gesamtübersicht  [81 - 90 von 223]

29.11.2010
Ruth Löbe "Romanze mit Rot – Bildwebereien"

Handwerklich präzise gearbeitet, dabei farbenfroh und poetisch gestaltet – diese gekonnte Mischung aus Tradition und Moderne verbindet die Lübecker Handweberin Ruth Löbe in ihren Bildteppichen, Decken und Kissen, die in der Ausstellung „Romanze mit Rot“ vom 3. Dezember 2010 bis zum 30. Januar 2011 im Tuchmacher Museum Bramsche zu sehen sind. Die Eröffnung ist Freitag, 3. Dezember 2010, um 19.00 Uhr. 
mehr


(Foto: Elisabeth Lumme)
(Foto: Elisabeth Lumme)

29.09.2010
Gedreht & umgekehrt Workshop für Kinder 12.10.2010, 10-13 Uhr, Anmeldung: 5.10.2010

Ausgedientes Spielzeug ist viel zu schade, um auf dem Müll zu landen. Alte Stofftiere, Feuerwehrautos und alles, was sich auf dem Dachboden angesammelt hat, werden zerlegt und neu zusammengefügt. Kinder gestalten so gemeinsam mit der Osnabrücker Künstlerin Elisabeth Lumme aus Industrieprodukten wundersame Wesen, die es nirgendwo zu kaufen gibt. „Gedreht und umgekehrt – fabelhafte Plüschmobile“ heißt der Workshop, der in den Herbstferien am Dienstag, 12. Oktober von 10 bis 13 Uhr im Tuchmacher Museum Bramsche stattfindet. Alte Stofftiere und Spielsachen, die umgestaltet werden sollen, dürfen selber mitgebracht werden. Wer noch altes Spielzeug besitzt, das er für den Workshop zur Verfügung stellen möchte, meldet sich bitte im Museum. Zu dem Workshop können sich alle Interessierten bis zum 5. Oktober unter der Telefonnummer 0 54 61 / 94 51 0 verbindlich anmelden, die Kosten betragen 5,00 Euro. Der Workshop ist eine Kooperation des Tuchmacher Museum Bramsche mit dem Landschaftsverband Osnabrücker Land e.V. anlässlich des Kunstprojekts COLOSSAL. 
mehr


Dr. Norma Escobedo de Driever
Dr. Norma Escobedo de Driever

29.09.2010
Freiheit und Friede 07.10.2010, 20.00 Uhr

„Frieden, ich suche dich.“ Mit diesem Vers beginnt eines der Gedichte der Lyrikerin und Soziologin Dr. Norma Escobedo de Driever, die sie in ihrem Programm „Freiheit und Frieden“ am Donnerstag, 7. Oktober um 20.00 Uhr im Tuchmacher Museum Bramsche vorträgt. Ihre expressive Darbietung der eigenen Gedichte wird von Musikern und Musik aus verschiedenen Kulturen umrahmt, organisiert vom Bramscher Verein für das Miteinander der Kulturen (BIKU). Die Veranstaltung der Künstlerin, die durch zahlreiche Lesungen in Süd- und Mittelamerika und Deutschland bekannt ist, findet anlässlich der Ausstellung von Serpil Neuhaus „grenzenlos menschlich“ statt. Serpil Neuhaus hat in ihren Bildern die eigenen Erfahrungen und Gedanken zur kulturellen Herkunft und Migration verarbeitet, auf einzelne dieser Bilder nehmen die Gedichte Escobedo de Drievers direkten Bezug. Der Eintritt beträgt 8,00 Euro im Vorverkauf und 10,00 Euro an der Abendkasse. 
mehr


Die Erzählerin Sabine Meyer
Die Erzählerin Sabine Meyer

09.09.2010
Spieglein, Spieglein an der Wand........ 19.09.2010, 15.30 Uhr

Einen märchenhaften Ausklang der Ausstellung „Busy Girl – Barbie macht Karriere“ bereiten Sabine Meyer und Marie Piek am Sonntag, 19. September um 15.30 Uhr. Wer kennt sie nicht die schönen Prinzessinnen, klugen Töchter und mutigen Mädchen in den Märchen vergangener Zeiten. In ihrem Programm „Spieglein, Spieglein an der Wand – von schönen Frauen und mutigen Mädchen“ erzählt Sabine Meyer mit einem zwinkernden Auge altbekannte und neu gefundene Geschichten für Kinder und Erwachsene. Musikalisch wird die Erzählerin von Marie Pieck mit den zauberhaften und wundersamen Klängen auf der Harfe begleitet. Zusammen nehmen sie Jung und Alt mit auf eine Reise in das Land in uns selbst, in dem Schönheit, Mut und Weisheit gemeinsam leben. Der Eintritt zu dem Märchen-Nachmittag beträgt 4,00 Euro im Vorverkauf und 5,00 Euro an der Tageskasse. Karten sind ab sofort im Tuchmacher Museum Bramsche erhältlich. 
mehr


Karin Schrey und Bettina Dorfmann
Karin Schrey und Bettina Dorfmann

19.08.2010
Schätztermin "Barbies, Puppen, Stofftiere" Sonntag, 29.08.2010, 11-16 Uhr

Jeder hat aus Kindertagen liebgewonnene Stofftiere, Puppen oder Barbie-Puppen. Neben dem ganz persönlichen Wert dieser Spielzeuge sind einige von ihnen begehrte Sammlerstücke. Bettina Dorfmann und Karin Schrey, Kuratorinnen der Ausstellung „Busy Girl – Barbie macht Karriere“, schätzen am Sonntag, 29. August 2010, von 11 bis 16 Uhr den Wert von Barbie-Puppen, Stofftieren, alten Puppen und Zubehör im Tuchmacher Museum Bramsche. Der Museumseintritt beträgt 3,00 Euro, ermäßigt 1,50 Euro, 6,00 Euro für Familien. Das Schätzen der Spielzeuge ist kostenfrei. 
mehr


Wir machen Druck
Lupe Wir machen Druck

10.08.2010
Wir machen Druck - Schreibwettbewerb für 3. bis 7. Schulklassen

Am 7. September startet wieder der alljährliche Schreibwettbewerb für Schulklassen im Tuchmacher Museum - in diesem Jahr in Kooperation mit den Bramscher Nachrichten. Unter dem Motto „Wir machen Drucken“ dürfen Schülerinnen und Schüler der 3. bis 7. Klassen als Reporter im Museum unterwegs sein, Fotos machen, Fragen stellen und anschließend eine Zeitungsseite gestalten. Die schönsten Zeitungsseiten werden mit tollen Preisen prämiert. Die beiden ersten Plätze werden in den Bramscher Nachrichten veröffentlicht und dürfen das Medienhaus der Neuen Osnabrücker Zeitung besuchen. 
mehr


Maike Hoberg, Anette Heinbokel und die Schülerinnen und Schüler Magdalena Raske, Lena Richter und Leonard Krüger (von links nach rechts)
Lupe Projektgruppe

30.06.2010
Schülerinnen und Schüler des Greselius-Gymnasiums Bramsche stellen neue Krimi-Führung im Tuchmacher Museum vor

Seit Februar haben sich alle 14 Tage, donnerstagvormittags, Lena Richter, Magdalena Raske und Leonard Krüger, Schülerinnen und Schüler des Greselius-Gymnasiums Bramsche, im Tuchmacher Museum Bramsche getroffen und zusammen mit der Museumspädagogin Maike Hoberg eine Krimi-Führung entwickelt. Unter dem Titel „Die verschwundene Geheimformel des Färbers Balthasar“ präsentierten sie ihre Arbeit am 22. Juni im Tuchmacher Museum einer 5. Klasse des Gymnasiums sowie der Presse. Dabei begaben sich die Teilnehmer der Führung auf die spannende Suche nach der verschwundenen Rezeptur für das Bramscher Rot. Trotz falsch gelegter Spuren konnte das Verbrechen mit Fotopuzzle, Memory, Kreuzworträtseln und anderen Hilfsmitteln gelöst werden. Es ist geplant, diesen Krimi zukünftig auch als Programm für einen Kindergeburtstag im Museum anzubieten. 
mehr


10.06.2010
Busy Girl – Barbie macht Karriere 25.06.2010 - 19.09.2010

Seit mehr als 50 Jahren gehört die Barbie-Puppe zu den Lieblingsspielzeugen unzähliger Mädchen. Sie ist nicht nur das meist verkaufte Spielzeug weltweit, sondern spiegelt mit ihrer Barbie-Welt den Zeitgeist und die Modetrends ganzer Generationen. Die Ausstellung „Busy Girl – Barbie macht Karriere“ vom 25. Juni bis zum 19. September 2010 im Tuchmacher Museum Bramsche zeigt die Entwicklung der Barbie-Puppe von ihren Anfängen bis heute und fragt nach dem Frauenbild und den Klischees, die sie verkörpert. In einem großen Puppen-Haus mit mehr als 30 Zimmern werden zahlreiche Barbie-Puppen, seltene Sammlerstücke, Barbie-Häuser und Zubehör der vergangenen Jahrzehnte gezeigt. Damit richtet sich die Ausstellung nicht nur an alle kleinen und großen Liebhaber der Barbie, sondern an Alle, die mit ihr den Wandel des Frauenbildes und den modischen Zeitgeist der letzten 51 Jahre verfolgen wollen. 
mehr


Fäden verbinden Frauen (Foto: Wuppertaler Gruppe "Roter Faden")
Lupe Fäden verbinden Frauen (Foto: Wuppertaler Gruppe "Roter Faden")

09.05.2010
Internationaler Museumstag 16.05.2010

„Museen für ein gesellschaftliches Miteinander“ unter diesen Motto lädt das Tuchmacher Museum Bramsche am Internationalen Museumstag, 16. Mai 2010, zu vielfältigen Aktionen ein: 10-17 Uhr: Ausstellung "Fäden verbinden", 11-12.30 Uhr: Öffentliche Führung mit Maschinenführung, 12-15 Uhr: Informationsstand des BIKU mit Mokka und Tee aus dem Samowar, 14-15 Uhr: Session mit Musikern aus unterschiedlichen Kulturen, 15-16.30 Uhr: „Fäden verbinden Frauen“: Die Wuppertaler Quiltgruppe „Roter Faden“ stellt das Projekt „Fäden verbinden Frauen“ der Deutsch-Afghanischen Initiative vor. Der Museumseintritt ist an diesem Tag frei, für die Öffentliche Führung wird eine Führungsentgelt von 2 Euro erhoben. 
mehr


(Foto: Wuppetaler Gruppe "Roter Faden")
Lupe (Foto: Wuppetaler Gruppe "Roter Faden")

07.04.2010
9. Nordwestdeutsches Patchworktreffen

Bereits zum 9. Mal ist im Frühjahr das nordwestdeutsche Patchworktreffen zu Gast im Tuchmacher Museum Bramsche. Am Samstag und Sonntag, den 17. und 18. April treffen sich unter dem Motto „Über die Grenzen geschaut – Fäden verbinden“ Patchworkerinnen aus dem gesamten nordwestdeutschen Raum und den Niederlanden in Bramsche.

Samstag, 17.04.2010, 11.00 – 18.00 Uhr
Sonntag, 18.04.2010, 10.00 – 17.00 Uhr
Sonntag, 18.04.2010, 15.00 Uhr: Show & Tell
Eintritt: 5,00 Euro, 8,00 Euro für beide Tage 
mehr


| ... | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | ... |


Informationen
Öffnungszeiten
Eintrittspreise
Anfahrt
weitere Informationen
Informationen
Veranstaltungen
[16.12.2017 - 04.02.2018 10:00 Uhr - 17:00 Uhr]Zeitkapsel. Spuren der Erinnerung – Fotografien von Hermann Pentermann
[21.01.2018 16:00 Uhr]„Unter´m Paradies“ Kinder brauchen Abenteuer – Geschichten einer ungezähmten Kindheit
[07.02.2018 20:00 Uhr]KornmühlenKonzert: Quartetto Brioso
[09.02.2018 17:00 Uhr]Ausstellungseröffnung: Schulen im Museum
[09.02.2018 - 11.03.2018 10:00 Uhr - 17:00 Uhr]Schulen im Museum
Veranstaltungskalender
Workshops
Workshops

[10.03.2018 - 11.03.2018]Workshop: Spinnen lernen
[20.03.2018 - 21.03.2018]Ferien-Workshop: Näh-Werkstatt
[23.03.2018]Ferien-Workshop: Stoffdruckerei
Öffentlichen Führungen
Führungen
KornmühlenKonzerte
Informieren Sie sich über unsere Konzertreihe.
KornmühlenKonzerte
Adressen
Wir aktualisieren unseren Adressverteiler!
Möchten Sie auch Post aus dem Museum?

Weitere Informationen